News

Sehr geehrte Damen und Herren,

einer Vielzahl an Entscheidern dürfte in heutiger Zeit mindestens aufgefallen sein, dass Konzepte, welche vor der Corona-Krise noch gut funktionierten und in den jeweiligen Märkten ihren Anklang fanden, heute wohl kaum mehr anwendbar sind. Umso mehr trifft es auf Verwunderung, das Unternehmen immer noch an alten Konzepten festhalten (offenbar in der Hoffnung, dass es eines Tages wieder zu der Normalität zurückfinden wird, wie es einst vor der Corona-Krise war) wie z.B. mit klassischer Hotellerie und entsprechenden Konzepten dazu (bei starker Reiseeinschränkung) und ungeachtet der demografischen Veränderung in Europa. Und das bedeutet, das diese Unternehmen kein Auge auf Personen in der Altersgruppe 60+ werfen, welche – allein nur in Deutschland in 5 Jahren – mehr als ein Drittel der Gesamtbevölkerung ausmachen. Und in 15 Jahren die Hälfte der Gesamtbevölkerung 65+ ist (unabhängig der Zuwanderung, welche die Entwicklung der Alterspyramide nicht umdrehen wird). Anstelle dessen werden Konzepte für Traveller entwickelt, für Vielreisende, welche mit ihrer Vitalität z.B. aus einem Hotel im Dschungel von Papua Neuguinea aus, die Fauna und Flora genießen sollen (bei 35 Grad im Schatten). Das nennt man klassisch „An der größten Zielgruppe vorbei“. Aber vielleicht sind diese Unternehmen einfach nur Steuerabschreibungsmodelle oder das der Sportsgeist im Unternehmen so ausgeprägt ist, dass man sich um eine deutlich kleinere Zielgruppe mit anderen gerne schlägt. D.h. nicht, dass es keinen Tourismus mehr geben wird. Nur anders und kleiner im Gesamtumfang. Any way.

Der richtige Markt der Zukunft im Immobilienbereich ist das Servicewohnen in der Premiumklasse in Südeuropa. Was ist das?

Split, Oktober 2020

Das ist dauerhaftes altersgerechtes Wohnen im mediterranen Gebiet in der Qualität der gehobenen Hotellerie mit Sicherstellung medizinischer Versorgung. Der Markt ist groß, das Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Und aufgrund der demografischen Entwicklung für Investoren eine sichere Anlage und Rendite – auch in und gerade in der Zukunft. Denn wer möchte – soweit kapitalmöglich – nicht bei gemäßigten oder wärmeren Temperaturen in einem kulturellen mediterranen Umfeld den letzten Lebensabschnitt, in gehobener Wohnlage, verbringen wollen? Und dass bei gesicherter medizinischer Versorgung?

Unser Angebot ist die Projektentwicklung für das Servicewohnen in der Premiumklasse – für und in Kroatien. Genauer genommen in Dalmatien. An der sonnigen Küste dieses Landes, wo 9 Monate im Jahr sommerliche Temperaturen herrschen und auf eine Geschichte wie Kultur von der römischen Antike, Byzanz, der Republik Venedigs bis zur K.u.K-Monarchie zurückgeblickt werden kann. Und das im Schatten von 1045 Inseln und einer Küstenlänge von 800 Km bei exzellenter Infrastruktur – in allen Bereichen. 

Was beinhaltet diese Projektentwicklung?

Wir eruieren für Sie den optimalen Standort für die Errichtung einer Wohnanlage. Wir kümmern uns um die Erfassung der rechtlichen lokalen Rahmenbedingungen für das Gebäudekonzept. Wir erstellen das Konzept, das den Umfang der Planungsleistungen und Bauleistungen beinhaltet, sowie die Budgetierung. Wir bieten zur Realisierung des Vorhabens unsere Architektenleistung und die Bauleistung über unsere Bauträger. Und wir bieten Ihnen die Beratung zur Finanzierungserschließung für das Vorhaben an. Und wenn Sie es eilig haben, bieten wir Ihnen aktuell ein Investitionsobjekt an, das bereits die Baugenehmigung hat und der Baustart ausgelöst werden kann. Aber damit noch nicht genug. Falls Sie die Betriebsgesellschaft ebenfalls gestellt haben möchten – für Ihr Objekt, ist auch das möglich.

An dieser Stelle freuen wir uns auf einen Kontakt und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Dr. Nikolaus Andre

Mehr dazu auch unter:

-> drnikolausandre.com/immobilien/
-> solin-residences.com/

%d Bloggern gefällt das: